Skip to main content

Unterwasserkamera Nikon Coolpix

Nikon Coolpix S33

ab 119,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Auf ansehen...

 

Das Unternehmen Nikon wurde vor 100 Jahren in Japan gegründet. Der Weltkonzern zählt im Bereich der digitalen- und der Präzisionsoptik inzwischen zu den Weltmarktführern und baute sich erfolgreich eine starke Marktpräsenz rund um den Globus auf. Zahlreiche Nikon Produkte wurden preisgekrönt. Zum Schwerpunkt des vielseitigen Sortiments zählen professionelle Spiegelreflexkameras, Wechselobjektive und hochwertige Unterwasserkameras. Die Marke Nikon setzt hinsichtlich Leistung und Produktdesign international Standards. Produkte aus dem Hause Nikon zählen für Fotografen weltweit zur ersten Wahl.

Die Nikon Unterwasserkamera Coolpix hat Tradition. Es sind robuste, outdoortaugliche Kompaktkameras, mit einem Gehäuse, das sowohl vor Spritzwasser und Sand am Urlaubsstrand schützt, als auch für den Tauchgang geeignet ist.

Fakten zu Nikon

  • Gründung: 1917
  • Sitz: Tokio, Japan
  • Tochter des Mitsubishi Konzerns
  • Schwerpunkte: Kameras, Scanner, Fern- und Brillengläser

 

 

Vorteile der Nikon Unterwasserkameras:

  • gute Bildqualität sowie Full HD Videos
  • viele Motivprogramme
  • gute Verarbeitung, kompaktes Design
  • IP68, wasserdicht, staubdicht, stoßfest, bruch- und frostschutz
  • leichtes Gewicht
  • viel Zubehör und Alternativen zum Nachkaufen
  • Zusatzausstattung: GPS mit Kompass, Barometer, Höhenmesser
  • Hohe Wasserdichtigkeit und Stoßfestigkeit
  • Einfaches Teilen der Fotos durch die SnapBridge-Technologie
  • Mit speziellem Kindermenü ausgerüstet
  • Ermöglicht kreative Bildeffekte
  • Verfügt über einen optischen 3-fach-Weitwinkel-Zoom
  • Mit Smart-Porträt-System und Glamour-Retusche zur Gestaltung perfekter Porträts

Nachteile der Nikon Unterwasserkameras:

  • nur bedingt mit Taucherhandschuhen bedienbar
  • begrenzte Zoomfähigkeit
  • vorwiegend automatische Einstellungen
  • kurze Akkuleistung

 

 

Was muss eine gute Unterwasserkamera leisten?

Zu den wichtigen Kaufkriterien zählt die Bildqualität. Mit einer guten Unterwasserkamera gelingen scharfe und farbechte Fotos. Weitere Merkmale einer hochwertigen Kamera sind die originalgetreue Darstellung von Farben, ein guter Kontrast und eine ausreichende Schärfe. Einige Nikon Modelle sind zudem mit einer Videofunktion ausgestattet, mit der sich Videos in Full HD aufnehmen lassen. Allerdings liegen diese Geräte preislich im höheren Bereich. Vor dem Kauf einer Unterwasserkamera von Nikon sollte deshalb entschieden werden, ob die Videofunktion benötigt wird oder sich für den persönlichen Verwendungszweck nicht lohnt. Ein lichtstarkes Objektiv ist in jedem Fall wichtig, denn umso tiefer hinab getaucht wird, desto weniger Licht scheint durch die Wasseroberfläche.

 

Beim Zoomen unterscheiden sich Unterwasserkameras von klassischen Digitalkameras. Während diese Modelle über eine bis zu 15-fache Vergrößerung verfügen, vergrößern Unterwasserkameras nur in geringem Umfang. Der Grund dafür liegt in dem innenliegenden Objektiv, das für Unterwasserkameras typisch ist. Zudem ist an der kompakten Unerwasserkamera von Nikon wenig Platz. Ein gutes Objektiv verfügt über einen optischen Bildstabilisator, mit dem unbeabsichtigte Bewegungen der Unterwasserkamera beim Abdrückens ausgeglichen werden. Die meisten Nikon Unterwasserkameras besitzen ein großes Display, durch das beim Schnorcheln und Tauchen auch die die Taucherbrille Objekte klar erkannt werden können. Zu den weiteren Vorzügen der hochwertigen Unterwasserkamera von Nikon zählt deren hohe Wasserdichtigkeit. Dadurch sind die Geräte auch für tiefe Tauchgänge geeignet. Mit praktischen und großen Schaltern sowie Drehreglern punkten die meisten Nikon Modelle.

 

Eine Unterwasserkamaera Coolpix von Nikon und im Hintergrund ein Taucher unter Wasser

Wofür wird die Unterwasserkamera von Nikon eingesetzt?

Eine Unterwasserkamera von Nikon kommt vor allem beim Tauchen zum Einsatz. Mit ihrem äußerst lichtstarken Objektiv eignet sie sich für Tauchgänge in verschiedenen Gebieten. Die Lichtbedingungen unterscheiden sich abhängig vom jeweiligen Tauchgebiet und sind ebenfalls von der Beschaffenheit des Wassers abhängig. In der Südsee herrschen andere Bedingungen als beim Tauchen im Mittelmeer. Im südlichen Gefilden dringen die Lichtstrahlen wesentlich tiefer in das Wasser ein, als dies in einem See oder einem Binnengewässer der Fall ist. In Deutschland ist es bedingt den hohen Algenanteil der Gewässer bereits bei einer Tauchtiefe von einigen Metern dunkel. Deshalb sollten Taucher bei der Auswahl der geeigneten Unterwasserkamera auf die optimale Beleuchtung besonderen Wert legen. Damit die Unterwasseraufnahmen perfekt gelingen, ist es wichtig, sich vorher über die Beschaffenheit des Wassers zu informieren.

 

 

Gestochen scharfe Aufnahmen beim Tauchen und Schnorcheln

Auch beim Schnorcheln liefert die Unterwasserkamera von Nikon klare und gestochen scharfe Aufnahmen. Allerdings sind die Fotografierbedingungen unmittelbar unter der Wasseroberfläche meist optimal, vor allem wenn die Sonne scheint. Das lichtstarke Objektiv der Unterwasserkamera von Nikon erweist sich bei allen Unterwassereinsätzen als vorteilhaft. Durch den Autofokus können auch bewegliche Objekte wie Unterwasserpflanzen, Korallen und Fische eingefangen werden. Da die Auslösezeit der Kamera ebenfalls von Bedeutung ist und ein langsamer Auslöser den Anforderungen der Unterwasserfotografie nicht genügend, ist es empfehlenswert, sich für ein professionelles Nikon Modell zu entscheiden. Hobbyfotografen, die keine hohen Anforderungen an die Bildqualität stellen, können mit einem einfachen Modell beim Schnorcheln schöne Fotos schießen. Auch für Einsteiger lohnt sich der Kauf einer hochwertigen Unterwasserkamera von Nikon, die langfristig ausgezeichnete Bilder in einer hohen Qualität liefert.

 

 

Welche Unterwasserkamera von Nikon ist empfehlenswert?

Die Nikon Unterwasserkamera der Coolpix Serie ist wasserdicht bis zu zehn Metern Tiefe und verfügt über eine Stoßfestigkeit bis zu 1,80 Metern Höhe. Durch die SnapBridge-Technologie können die Fotos einfach geteilt werden. Ein spezielles Einstellmenü für Kinder bietet auch kleinen Fotografen die Möglichkeit, unter Wasser schöne Aufnahmen zu machen. Zudem ist die Unterwasserkamera von Nikon Bluetooth fähig. Modelle sind im farbenfrohen Design gestaltet und zeichnen sich durch ihre Robustheit aus. Die Fotos sind detailscharf und können unmittelbar auf Tablets oder Smartphones übertragen werden. Diese Kamera hält viel aus und lässt sich einfach bedienen.

 

Neben ihren praktischen Direktfunktionstasten und den intuitiven Menü mit den kreativen Bildeffekten bietet die Unterwasserkamera von Nikon auch ein spezielles Kindermenü. Hier können sich kleine Fotografen mit Cartooneffekten, einem bunten Begrüßungsmenü und interessanten Deko-Elementen mit der Unterwasserfotografie vertraut machen. Die Coolpix Unterwasserkamera von Nikon ist mit einem leistungsfähigen 13,2-Megapixel-CMOS-Bildsensor und einem optischen 3-fach-Weitwinkel-Zoom ausgerüstet. Sie beweist ihre Zuverlässigkeit in jeder Situation und liefern konstant hochwertige Bilder. Mithilfe der integrierten Glamour-Retusche können Portraits schnell in Starfotos verwandelt werden. Die Modelle Coolpix W300 sind außerdem mit einem 5-fachen optischen Super-Zoom und einem optischem Bildstabilisator ausgestattet. Diese Unterwasserkamera von Nikon ist bis zu 30 Metern Tiefe wasserdicht und bis zu 2,40 Meter stossfest. Außerdem ist das Modell bis zu minus zehn Grad Celsius kälteresistent.

 

Unterwasserkamera Coolpix W100

Der Urlaubsspass kann mit der wasserdichten Unterwasserkamera Coolpix W100 beginnen. Das preisgünstige Einsteigermodell ist bis in 10 Meter Tiefe wasserdicht sowie stoßfest bei Stürzen aus 1,8 Meter Höhe und frostbeständig bis –10 °C, dazu staubdicht, also besonders haltbar für den Strand.

 

Sie nimmt hochwertige Fotos sowie Full-HD-Videos in Stereoton auf und überträgt per SnapBridge die Bilder automatisch auf ein Smartgerät. Sie sind die Bilder einfach zu teilen und zu speichern. Mit Direktfunktionstasten und der benutzerfreundlichen Oberfläche erleichtern die Bedienung. Die Unterwasserkamera Coolpix W100 hat 13,2 Megapixel Auflösung.

 

Mit SnapBridge übertragene Fotos kommen gut im sozialen Netzwerk in Sekunden. Die Kamera nutzt Bluetooth Low Energy für eine permanente Verbindung zwischen der Kamera sowie bis zu fünf Smartgeräten und verbraucht dabei wenig Strom. Die Übertragung der Fotos geht sogar automatisch bei der Aufnahme. Die Bildgröße wird automatisch angepasst und die Bilder können mit der Lieblings-App bearbeitet werden.

Mit einem Tastendruck sind Full-HD-Filme (1080p) mit Stereoton aufzunehmen. Dabei sorgt die Digital-VR-Bildstabilisierung für verwacklungsfreie Filme. Es gibt zudem einen Diorama- und Miniatureffekt, bei dem die Filme wie Spielzeugszenen erscheinen. Für die Wiedergabe auf dem HD-Fernseher ist ein HDMI-Kabel erforderlich.

Mit der Unterwasserkamera Coolpix W100 gibt es keine körnig wirkenden Aufnahmen mehr. Das Objektiv hat einen optischem 3-fach-Zoom und ist digital auf das 6-Fache zu erweitern. Beim Fotografieren kann man mit vier Tasten direkt auf ein Menü zugreifen. Die Tasten sind mit kleinen Händen ebenfalls gut zu bedienen. Die Einfachautomatik der Unterwasserkamera Coolpix W100 optimiert alle Einstellungen für immer großartige Bilder. Der TFT-LCD-Monitor mit 6,7 cm Diagonale sowie etwa 230.000 Bildpunkten erleichtert die Wahl des Bildausschnitts. Mit einer Antireflexbeschichtung sowie der Helligkeitseinstellung ist das Monitorbild immer deutlich sichtbar – bei wenig Licht genauso wie bei Sonneneinstrahlung. Das Laden des Li-Ion-Akkus sorgt für kurze Ladezeiten über Micro-USB.

 

 

Die Fotos können mit vielfältigen Effekten versehen werden: beispiehaft „Schwarz-Weiß mit Farbe“, mit einem Schwarz-Weiß-Bild und einer zusätzlichen Motivfarbe oder ein Fischaugeneffekt bis zum Spielzeug in Miniatur. Es gibt eine Glamour-Retusche für jede aufgenommene Person mit einem nachträglichen Mascara-Make-up, aufgeklartem Zahnweiß oder Lippenstift. Mit Mehrfachbelichtung gehen sogar Lichtspuren in Bildern oder die Diashow mit Ton sofoet in der Kamera.

 

Das Smart-Porträt-System macht einfach attraktive Porträtaufnahmen. Im System können Funktionen aktiviert werden wie der Porträt-Autofokus, wobei der Gesichtsbereich des Motivs erkannt wird und scharf gestellt wird. Das funktioniert, wenn das Motiv sich bewegt oder der Bildausschnitt geändert wird. Das Gesicht bleibt scharf gestellt. Der Lächeln-Modus löst automatisch aus, wenn das Motiv lächelt, die Blinzelwarnung informiert, falls die Person geblinzelt hat, damit die Aufnahme wiederholt werden kann. Die Unterwasser-Gesichtserkennung löst die Kamera automatisch aus, wenn unter Wasser ein Gesicht erkannt wird. Für Kinder gibt es ein extra Menü.

Im Automatikmodus sorgt die integrierte Autofokus-Zielsuche für eine zuverlässige Schärfe auf jedem Bild. Das Motiv wird präzise vorhergesehen und nur der Bildausschnitt gewählt. Dann erfolgt die Fokussierung automatisch. Der Monitor zeigt das Messfeld vor dem Auslösen an mit dem scharfgestellten Bereich. Bei Personen als Motiv hat das Gesicht die höchste Priorität.

 

Die Bluetooth-Funktion, bei Nikon unter dem Namen Snapbridge, ist zum Vorgänger hinzugekommen, der Unterwasserkamera Coolpix S33.

 

 

Unterwasserkamera Coolpix W300

Die Unterwasserkamera Coolpix W300 ist aus dem höherpreisigen Kompaktsegment. Sie nimmt mit 16 Megapixel Auflösung auf und kann 4K/UHD-Videos bis zu Tiefen von 30 Metern. An Land ist die Unterwasserkamera Coolpix W300 staubdicht, frostfest bis –10 °C und stoßfest für einen Fall von 2,4 Meter Höhe. Sie stabilisiert mit einem optischen 5-Achsen-Hybrid-Bildstabilisator.

Das lichtstarke Nikkor-Weitwinkel-Zoomobjektiv der Unterwasserkamera Coolpix W300 macht tolle Fotos auch bei schwachem Licht sowie unter Wasser. Mit der Nahaufnahmefunktion gehen Nahaufnahmen über und unter Wasser sogar aus extremer Nähe sowie die GPS/GLONASS/QZS-Unterstützung versieht Bilder mit Geotags und protokolliert Reisen.

 

Mit der SnapBridge-Funktion lassen sich Fotos von der Unterwasserkamera Coolpix W300 sofort und automatisch nach der Aufnahme auf ein Smartgerät übertragen, um sie mit anderen zu teilen. SnapBridge ermöglicht ebenfalls die Verwendung der integrierten Wi-Fi-Funktion. So sind auch Aufnahmen auslösbar per Fernbedienung mit einem verbundenen Smartgerät

 

Die Unterwasserkamera Coolpix A120 und die Unterwasserkamera Coolpix AW130 sind beide von der Nachfolgeversion Unterwasserkamera Coolpix W300 abgelöst worden.